Auslese #4

In dieser Auslese finden Sie Empfehlungen fĂŒr ein deutsch-japanisches Freundschaftskonzert, einen Vortrag zu Sprachbildern in Murakamis Romanen sowie eine spannende Dokumentation ĂŒber eine ganz besondere Delikatesse, welche Europa und Japan verbindet:

Herbstlied
ç§‹ăźæ­Œ
Japanisch-Deutsche Begegnungen

Konzert
Das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin veranstaltet am 9. Juni 2021 (19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr) ein Kammermusikkonzert anlĂ€sslich des 160-jĂ€hrigen JubilĂ€ums der deutsch-japanischen Handelsbeziehungen und ĂŒbertrĂ€gt dieses per YouTube-Livestream.
Mitglieder der Jungen Deutschen Philharmonie spielen Werke von Mozart sowie japanischer Komponisten wie Akira Nishimura und Dai Fujikura sowie Toshio Hosogawa, dessen Herbstlied das titelgebende StĂŒck des Konzertes ist.

https://jdzb.de/de/veranstaltungen/konzert-herbstlied-qiunoge-japanisch-deutsche-begegnungen
YouTube-Kanal des JDZB: https://www.youtube.com/channel/UC-xgCm_F4JaPon7osnhJ4Bw
Sprechende Affen und schnarrende
Aufziehvögel


Vortrag
Die Mori-Ogai-GedenkstĂ€tte der Humboldt-UniversitĂ€t zu Berlin lĂ€dt am 17. Juni 2021 (18:15 Uhr bis 19:45 Uhr) zu dem Vortrag „Sprechende Affen und schnarrende Aufziehvögel: Zur Übersetzung von Sprachbildern in Texten von Haruki Murakami“ von und mit Ursula GrĂ€fe ein. Ursula GrĂ€fe arbeitet seit 1990 als Übersetzerin und hat neben den Werken von Haruki Murakami auch Autor*innen wie Sayaka Murata, Hiromi Kawakami, oder Yukio Mishima ins Deutsche ĂŒbertragen. Sie liest im Vortrag einen Auszug aus dem neu erschiedenen Murakami-ErzĂ€hlband „Erste Person Singular“ (侀äșșç§°ć˜æ•°) und erzĂ€hlt ĂŒber VergnĂŒgen und Herausforderung bei der Übertragung japanischer Sprachbilder, um die fantastischen und abenteuerlichen Welten Murakamis auch vor den Augen der deutschen Leser*innen entstehen zu lassen. Der Vortrag findet ĂŒber Zoom statt, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

https://www.iaaw.hu-berlin.de/de/region/ostasien/seminar/mori/aktuelles/sprachbilder_murakami
Die Seele des Essens

Dokumentation
Wie sehr Essen Welten verbinden kann, zeigt die halbstĂŒndige Dokumentation „Die Seele des Essens“, welche noch bis zum 12. Juni 2021 auf arte verfĂŒgbar ist: „Petros in Griechenland und Takano in Japan stellen beide in Familienbetrieben ein ganz besonderes Produkt her: gesalzenen Rogen der MeerĂ€sche, besser bekannt unter dem italienischen Namen Bottarga. In Griechenland heißt er Avgotaraho, in Japan Karasumi, und in beiden LĂ€ndern gilt er als Delikatesse. Petros reist nach Japan, um zu erfahren, wie Takano sein Produkt verarbeitet 
“

https://www.arte.tv/de/videos/073125-005-A/die-seele-des-essens/

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Online-Tipps gefallen! Wenn Sie uns Feedback geben oder eigene VorschlĂ€ge fĂŒr spannenden Links zu Japan und Deutschland einsenden möchten, melden Sie sich gerne bei redaktion@djfe.de. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Foto: Privat (J. Hackenberg)

Nach oben scrollen