Bericht Osaka-Tage

RĂŒckblick: Unsere Veranstaltung zum 30. JubilĂ€um der StĂ€dtepartnerschaft Hamburg-Osaka :

„Tage der Freundschaft – Osaka Hamburg”

Hinter uns liegen ereignisreiche Tage fĂŒr das DJFE e. V., denn die Freundschaftstage Osaka/Hamburg sind nach langen Vorbereitungen erfolgreich ĂŒber die BĂŒhne gegangen. An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal herzlich bei allen UnterstĂŒtzern, Mitwirkenden, bei den zahlreichen fleißigen Helferinnen und Helfern und allen GĂ€sten, die dazu beigetragen haben, dass diese Veranstaltung zu einem so fantastischen Event geworden ist. Nachfolgend finden Sie einen RĂŒckblick und ein paar Impressionen der Freundschaftstage.

Kommentar 1

Wir haben von vielen GĂ€sten und Mitwirkenden sehr liebe RĂŒckmeldung erhalten, und möchten Ihnen diese Stimmen nicht vorenthalten:
„Als Mitwirkende (M) und Besucherin (B) schaue ich mit Stolz (M) und Freude (M + B) auf die zurĂŒckliegenden Veranstaltungen. Ich habe so viel Positives erlebt, es ist schwer dies in einen kleinen Bericht zu verpacken. Es wurde ganz schön was „gestemmt“, ein weites Spektrum abgebildet und eine große Vielfalt geboten: Filme, VortrĂ€ge, Mitmach-Workshops, Kunst, Musik, Sport 


Ich konnte an allen drei Veranstaltungstagen gutgelaunte Menschen sehen:
aufgeregte Kinder an der kleinen Tombola, glĂŒckliche junge MĂ€dchen in bunten Yukatas, gespannte Aufmerksamkeit bei den Workshops, ergriffene Gesichter bei den musikalischen Darbietungen, Höchstspannung bei der Verlosung zum Abschluss der Veranstaltung – man kann unmöglich alles aufzĂ€hlen. Und mein Sakura-Chor sang beflĂŒgelt von der guten Stimmung, wie es die TV-Ausstrahlung vom 24. August 2019 im Hamburg Journal beweist.

Ein dickes „Dankeschön“ an alle Mitwirkenden, Besucher und Sponsoren, die diese Veranstaltungen zu einer schönen, runden Sache gemacht haben. Und ĂŒber allem schwebt unsere liebe, unermĂŒdliche Monika, die mit bester Laune und viel ProfessionalitĂ€t alles gemanagt hat.“
Sabine Malsch

Kommentar 2

„Die Osaka-Tagen waren ganz toll. Es gab viel Austausch ĂŒber Japan und japanische Kultur in Hamburg. Ein so buntes und vielfĂ€ltiges Programm habt Ihr auf die Beine gestellt, dass man nur staunen kann. Besonders schön waren die Momente, als nach den Kimono-Workshops viele Damen und Kinder in bunten GewĂ€ndern herumliefen. Und das gemeinsame Singen japanischer Lieder hat viel Spaß gemacht. Macht weiter so!“
R.

„Vielen Dank, dass wir bei den Osaka-Tagen der Freundschaft dabei sein durften. Das war ein gelungenes Programm, um die japanische Kultur ein bisschen nĂ€her kennenzulernen. Es war fĂŒr jeden etwas dabei, von den musikalischen Einlagen sowie fĂŒr sportlich Interessierte den Kampfsport, als auch fĂŒr Genießer die japanische Teezeremonie und fĂŒr die Damenwelt – selbst einmal ein Kimono anzuprobieren. Man bekommt Lust bald selbst einmal nach Osaka zu reisen. Dann natĂŒrlich zum KirschblĂŒtenfest.“
S.

Fotos

Wenn Sie weitere EindrĂŒcke gewinnen möchten, schauen Sie gerne auf die Homepage von Thomas Heuer, der nicht nur Fotos ausgestellt, sondern fĂŒr uns darĂŒber hinaus auch fantastische Fotos von der Veranstaltung gemacht hat.  Bei der kommerziellen  Verwendung der Fotos bitten wir um Quellenangbabe sowie um Absprachen mit Herrn Heuer.
(Herzlichen Dank auch hierfĂŒr!):
https://thomasheuerfotoart.wordpress.com/djfe-freunde-und-interessierte-2019/
Die Bilder sind passwortgeschĂŒtzt, das Passwort lautet: DJFE_Freunde2019#
(Dieses PW ist nur fĂŒr Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt, bitte nicht an Dritte weiterleiten oder veröffentlichen.)

Fernsehbericht

Auch das Hamburg Journal des NDR hat ĂŒber unsere Veranstaltung berichtet,
Hier einige Impressionen aus der Berichterstattung:

Download: Poster in Deutsch

Download: Poster in Japansich

*** Download aktuelles Program – Ăœbersicht der Austeller – Danksagung ***


stÀndige Kunstausstellungen:
mit Fotos, GemÀlden, Kalligraphien etc.
von Japanfreunden und japanischen KĂŒnstlern
durchgehend vom 17. bis 31. August 2019, zu den Öffnungszeiten des CafĂ©s,
in der Woche 10 bis 15 Uhr und an Samstagen 14 bis 19 Uhr

sowie
ein vielfĂ€ltiges kulturelles Rahmenprogramm
Musik (Taiko, Shakuhachi, Koto, Chor und Solisten)
PrÀsentaionen japanischer Kampfsportarten,
Spiele, VortrĂ€ge, Workshops, Essen und Trinken –
jeweils an drei Samstagen, 17., 24. und 31. August, 14 bis 19 Uhr.

Ort:
VeranstaltungsrĂ€ume der CityChurch Hamburg sowie CafĂ© „why not?” “

Michaelispassage 1 (Michaelisstraße 20), 20459 Hamburg
http://www.why-not.org & http://www.feg-holstenwall.de

Eintritt frei!

„Tage der Freundschaft – Osaka/Hamburg”  
Nachfolgend informieren wir Sie ĂŒber unser Event, die Tage der Freundschaft Osaka/Hamburg:
In 2019 jÀhrt sich der Abschluss der StÀdtepartnerschaftsvertrÀge zwischen den beiden StÀdten zum 30. Mal.
Um dem Hamburger Publikum unsere Partnerstadt nĂ€herzubringen und die deutsch-japanische Partnerschaft zu feiern, lĂ€dt das Deutsch-Japanische Forum Elbe e. V. (DJFE e. V.) vom 17. August bis zum 31. August zu den Tagen der Freundschaft Osaka/Hamburg in die City Church ins CafĂ© „Why Not?” (Michaelispassage 1) ein.

StÀndige Ausstellungen von 17. August bis zum 31. August
Über den ganzen Zeitraum der Freundschaftstage stehen die VeranstaltungsrĂ€ume der Citychurch und des CafĂ©s „Why Not?” allen Interessierten offen, um sich vielfĂ€ltige Fotos, Kalligraphien und GemĂ€lde zu Osaka, Japan und Hamburg anzuschauen.

Aktionssamstagen am 17., 24. und 31. August
Desweiteren werden drei Eventsamstage geben, an welchen von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr eine Vielzahl von Workshops, VortrĂ€gen, Konzerten, VorfĂŒhrungen und kulinarischen Erlebnissen geplant sind.
Mittlerweile haben wir unsere Planung festgeschnĂŒrt und wollen Sie auf das Herzlichste einladen, mit uns bunte und abwechslungsreiche Eventtage zu erleben. Neben dem Programm gibt es an allen Samstagen die Möglichkeit, sich an verschiedenen StĂ€nden ĂŒber japanbezogene AktivitĂ€ten in Hamburg zu informieren, im CafĂ©bereich und am Stand des DJFE e. V. verschiedene japanische Köstlichkeiten wie auch Pflaumenwein, Sake und andere Erfrischungen zu genießen.
Alle GĂ€ste, die an unseren drei Aktionssamstagen in Yukata oder Kimono kommen, erwartet eine kleine Überraschung.

Vernissage am Samstag, dem 17. August 2019 (14:00 Uhr bis 19:00 Uhr):
Der Eröffnungstag bietet allen Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, sich ĂŒber Kunst und Musik an unsere japanische Partnerstadt anzunĂ€hern. Nach einem musikalischen Auftakt laden wir zu einem Vortrag ĂŒber Kalligraphie und einer Aikido-VorfĂŒhrung ein. Musikalische Highlights sind Konzerte mit Musik der Shakuhachi(Bambusflöte) und Koto (Wölbbrettzither). Bei Workshops können Interessierte japanische Kalligraphie lernen oder sich zeigen lassen, wie man Yukata, japanische Sommerkimono, trĂ€gt. Den Abschluss des Tages bildet das gemeinsame Singen mit japanischen Kindern, internationaler Chor von Wedel, Sakura-Chor sowie ein Konzert von jungen Solist*innen aus Osaka..

Programm am Samstag, dem 24. August 2019 (14:00 Uhr bis 19:00 Uhr):
An diesem Tag stehen Film und Kunst im Fokus: Wir zeigen den berĂŒhrenden Spielfilm „Was ich sah, weil ich nicht sehen kann”(Sprache: Japanissch mit deutschen Untertiteln), welcher das spannende Leben des blinden Masahiko Takeuchi schildert, und fĂŒhren im Anschluss den Dokumentarfilm „Des FĂ€chers Schneide”( Sprache: Deutsch mit japanischen Untertiteln) vor, in welchem die Hamburger Regisseurin Brigitte Krause ein schillerndes Portrait ĂŒber eine gesellschaftlich unangepasste japanische TĂ€nzerin zeigt.
Spannende Kalligraphie-Live-Painting werden gezeigt; Sie können im anschliessenden Workshops selbst  verschiedenen Techniken der fernöstlichen Kunst ausprobieren. Auch Musik soll nicht zu kurz kommen: Eine Taiko-Gruppe bringt das CafĂ© „Why Not?” mit japanischen Trommeln zum Beben.

Finissage am Samstag, dem 31. August 2019 (14:00 Uhr bis 19:00 Uhr):
An unserem letzten Veranstaltungstag lenken wir den Blick der GĂ€ste auf ein vielfĂ€ltiges Programm: Es gibt VorfĂŒhrungen verschiedener Kampfsportgruppen und einen Vortrag zu japanischer Kampfkunst, Manga- Live-Malerei mit Workshop, Brigitte Krause zeigt ihren neuesten Osaka/Hamburg-Kurzfilm (Premiere der Endfassung) und beantwortet in einem Q&A Fragen der GĂ€ste, ein Vortrag ĂŒber JapanÂŽs Badekultur, Asthetik u. a. ermöglicht uns einen Einblick ĂŒber landespezifische Besonderheiten. Zudem wird es einen Kimono/Yukata-Workshop geben, bei dem Sie sich ganz japanisch in Schale werfen können. (Melden Sie sich herrzu an!) Perfekt gekleidet können Sie bei der Teemeisterin Mineko Sasaki-Stange an einer japanischen Teezeremonie teilnehmen oder einem Koto-Konzert lauschen.(melden Sie sich hierzu an.)
Zum Abschluss veranstaltet der DJFE e. V. noch eine Verlosung mit attraktiven Preisen: GemĂ€lden, Kimono, Obi und viele weitere Überraschungen warten auf die Teilnehmer*innen. Beschließen wollen wir die sicherlich spannenden Tage der Freundschaft mit einem Abschlusskonzert junger Solist*innen aus Osaka und gemeinsamem Singen, unterstĂŒtzt vom Sakura-Chor des DJFE e. V. und dem Internationalen Chor Wedel.

Wir wĂŒrden uns freuen, Sie an unseren Tagen der Freundschaft Osaka/Hamburg begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen und laden Sie herzlich ein, mit uns in die japanische Kultur einzutauchen, sich mit anderen Interessierten auszutauschen und ein wenig Flair von Osaka wieauch Japan in Hamburg zu genießen.

Veranstalter: Deutsch-Japanisches Forum Elbe e.V. in Kooperation mit dem CafĂ©â€Why not?” e.V. mit UnterstĂŒtzung des Senats sowie der Behörde fĂŒr Kultur und Medien der Freien Hansestadt Hamburg


Über das Deutsch-Japanisches Forum Elbe e.V. (DJFE e. V):
Das Deutsch-Japanische Forum Elbe e. V. ist ein im Jahr 2014 gegrĂŒndeter Verein aus dem Hamburger Westen, der sich zur Aufgabe gemacht hat, den deutsch-japanisches Austausch mit kulturellen Veranstaltungen und sozialem Programm zu fördern. Hierzu gehören neben einem regelmĂ€ĂŸigen Stammtisch ĂŒber das Jahr verteilt verschiedene Konzerte, VortrĂ€ge und Events sowie die UnterstĂŒtzung japanischer BĂŒrger in Hamburg und in Umgebung.

Nach oben scrollen